Zurück zur Übersicht

Im Spiegel der Aktien jetzt in Berlin


Im Spiegel der Aktien

Thüringer Aktiengesellschaften vorgestellt

Historische Aktien sind heute begehrte Sammlerstücke. Gleichzeitig stellen die ehemaligen Anteilsscheine unternehmensgeschichtliche Quellen dar. Neben wichtigen Etappen in der Unternehmensbiografie spiegeln sie eine bedeutende Wirtschaftsepoche in Deutschland und natürlich auch Thüringen wider: die Industrialisierung. Die Entwicklung moderner Technik vergrößerte den Kapitalbedarf für Großinvestitionen enorm. Aus diesem Anlass entstand die Kommanditgesellschaft auf Aktien und die Aktiengesellschaft.
Ab 1870, mit der Abschaffung der Konzessionspflicht, wuchs die Zahl der Aktiengesellschaften stetig an. Das Jahr 1945 leitete jedoch bereits das großflächige Aus für die Aktiengesellschaften in der Sowjetischen Besatzungszone ein.


Wer waren die einstigen Thüringer Aktiengesellschaften? Wie verlief ihre Biografie? Und was ist von ihnen überliefert? Diese Fragen will die Ausstellung beantworten.

 

Thüringer Staatskanzlei

Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund

Mohrenstraße 64

10117 Berlin

 

Beginn: 12.01.2017
Ende: 28.02.2017
Volltext-Suche:
 

Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch 10-16 Uhr
(oder nach Voranmeldung)

 
SIE BEFINDEN SICH HIER:Startseite » Veranstaltungen